ngiyaw-eBooks Home          


Digitalisate verfügbar


Verfügbare Texte


Biographie

Elisabeth von Heyking (10. Dezember 1861, Karlsruhe – 4. Januar 1925, Berlin)

Elisabeth von Heyking war eine deutsche Schriftstellerin und Malerin, bekannt vor allem für ihren anonym erschienenen Bestseller Briefe, die ihn nicht erreichten (1903), einen Briefroman, der noch im Erscheinungsjahr die 46. Auflage erreichte und in zahlreiche Sprachen übersetzt wurde. Sie schilderte in ihren Romanen das Leben in höheren Gesellschaftskreisen, das sie als weitgereiste Diplomatenfrau gut kannte.

Elisabeth Freifrau von Heyking wurde 1861 als Tochter des preußischen Gesandten am badischen Hof, Albert Graf von Flemming, und seiner Frau Armgart geb. von Arnim in Karlsruhe geboren. Sie war die Enkelin von Bettina und Achim von Arnim. Die Schriftstellerin Irene Forbes-Mosse war ihre jüngere Schwester.




Bibliographie


Verwendetete Quelle: Artikel Elisabeth von Heyking. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 17. April 2006, 10:34 UTC.
URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Elisabeth_von_Heyking&oldid=15745927
(Abgerufen: 16. September 2006, 13:47 UTC)
Dieser Artikel (Quellenangabe) basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht seit Juli 2009 unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz – vormals GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.


ngiyaw-eBooks Home