ngiyaw-eBooks Home

Verfügbare Texte

        

Biographie

Emma von Brandis-Zelion (24. November 1840, Darmstadt – 1909, Niedermarsberg)

Emma von Brandis-Zelion war eine deutsche Schriftstellerin.

Frl. Emma von Zelion, genannt Brandis, Ps. Brandis-Zelion, Niedermarsberg, Kreis Brillon, geboren am 24. November 1840 zu Darmstadt als Tochter des Oberforstrates von Zelion, genannt Brandis. Der Vater leitete persönlich die Ausbildung seiner Kinder auf dem Gebiete der schönen Künste und Wissenschaften. Emma zeigte schon in früher Jugend dichterische und musikalische Begabung. Die erste Jugendzeit verfloss in fast ungetrübter Heiterkeit. Die grossen Ereignisse von 1866 und 1870 wirkten erschütternd auf ihr Gemüt. Sie wurde von einem langwierigen Nervenleiden heimgesucht und im Jahre 1878 hatte sie den Verlust der Mutter zu beklagen, deren Pflege während einer Reihe von Jahren ihre Kräfte fast ausschließlich gewidmet gewesen waren. Sie verliess die Heimat, um erst einige Monate in Hannover im Haue einer verheirateten Schwester zu verbringen und dann mit derselben nach Wesel zu übersiedeln. So von des Schicksals Hand auf dornige Pfade geführt, wandte sich ihr Blick immer mehr nach oben, und als sie zur Feder griff, geschah es von dem Wunsche beseelt, auch anderen mitzuteilen, was sie selbst in ihrem teuren Glauben gefunden, Erhebung, Erquickung und Trost. Von dieser Zeit ab widmete sie sich mit regem Eifer dem schriftstellerischen Berufe.

Verwendete Quelle: Sophie Pataky, Lexikon deutscher Frauen der Feder Bd. 1, Berlin, 1898

ngiyaw-eBooks Home