ngiyaw-eBooks Home

Verfügbare Texte

        

Biographie

Aristide Bruant (6. Mai 1851, Courtenay (Loiret) – 10. Februar 1925, Paris)

Aristide Bruant war ein französischer Kabarettsänger, Komödiant und Nachtklubbesitzer, der durch die Plakate von Henri de Toulouse-Lautrec, auf denen er als Mann im roten Schal und schwarzen Mantel zu sehen ist, sehr bekannt wurde.

Louis Armand Aristide Bruant verließ nach dem Tod seines Vaters seinen Heimatort schon mit fünfzehn Jahren, um einen Arbeitsplatz zu finden. Sein Weg führte ihn in das Pariser Künstlerviertel Montmartre, wo er sich vorzugsweise in den Bistros der Arbeiterklasse herumtrieb, in denen er dann auch letztendlich die Gelegenheit bekam, sein musikalisches Talent unter Beweis zu stellen. Obwohl er als Kind einer gutbürgerlichen Familie geboren wurde, übernahm er schon bald die derbe Sprache, die an seinen Lieblingsplätzen gesprochen wurde und brachte sie auch in Lieder ein, die von den Kämpfen der Armen erzählen.

Bruant begann in Café-Konzerten aufzutreten und entwickelte eine Gesangs- und Lustspielaufführung, die zum vertraglichen Auftreten im berühmten Klub Le Chat Noir führte. Gekleidet in einen roten Pullover, eine schwarze, samtene Jacke, hohe Stiefel und einen langen roten Schal wurde er schon bald unter dem Künstlernamen Aristide Bruant ein Star des Montmartre. Als Henri de Toulouse-Lautrec begann, in den Kabaretts und Klubs zu erscheinen, freundete sich Bruant als einer der Ersten mit dem Maler an.

1885 eröffnete Bruant seinen eigenen Klub am Montmartre, den er Le Mirliton nannte. Obwohl er dort andere Künstler engagierte, machte er doch noch eine eigene Gesangsaufführung. Der Unterhaltungsmeister war berüchtigt für seine Beleidigungen des zumeist bourgeoisen Publikums, für welches dennoch ein großer Reiz in diesen Veranstaltungen lag.

Aristide Bruant starb in Paris und wurde unweit seines Geburtsortes im Département Loiret auf dem Friedhof von Subligny beerdigt. In Paris wurde ihm zu Ehren eine Straße benannt.

Verwendete Quelle: Artikel Aristide Bruant in: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 6. November 2008, 21:41 UTC.
URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Aristide_Bruant&oldid=52704836
(Abgerufen: 15. Februar 2009, 13:37 UTC)
Dieser Artikel (Quellenangabe) basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht seit Juli 2009 unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz – vormals GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

ngiyaw-eBooks Home