ngiyaw-eBooks Home

Anna Katharine Rohlfs, geb. Green (11. November 1846, Brooklyn – 11. April 1935, Buffalo)

Prosa
Das verlassene Gasthaus AcrobatReader PDF    epub ePub    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle    Flash Flash    Digitalisat Digitalisat

Anna Katherina Green, Das verlassene Gasthaus, Autorisierte Übertragung, Verlag Robert Lutz, Stuttgart, o. J.


Endlich gefunden AcrobatReader PDF    epub ePub    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle    Flash Flash    Digitalisat Digitalisat

Anna Katherina Green, Endlich gefunden, Autorisierte Übertragung von Margarete Jacobi, Verlag Robert Lutz, Stuttgart, o. J.


Hand und Ring AcrobatReader PDF    epub ePub    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle    Flash Flash    Digitalisat Digitalisat

Anne K. Green, Hand und Ring, Verlag von Robert Lutz, Stuttgart, 1921


Der Tag der Vergeltung AcrobatReader PDF    epub ePub    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle    Flash Flash    Digitalisat Digitalisat

Anna Katherina Green, Der Tag der Vergeltung, Autorisierte Übertragung von Dr. A. Baer, Verlag Robert Lutz, Stuttgart, 1896


Das Filigran-Herz AcrobatReader PDF    epub ePub    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle    Flash Flash    Digitalisat Digitalisat

Anna Katherina Green, Das Filigran-Herz, Autorisierte Übertragung von Dr. A. Baer, Wilhelm Scholz Verlagsbuchhandlung, Werdohl in Westfalen, 1906


Engel und Teufel AcrobatReader PDF    epub ePub    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle    Flash Flash    Digitalisat Digitalisat

Anna Katherina Green, Engel und Teufel, Autorisierte Bearbeitung von Dr. Berthold A. Baer Verlag Rheinische Union, Bonn, 1905



Anna Katharine Rohlfs, geb. Green (11. November 1846, Brooklyn – 11. April 1935, Buffalo)

Anna Katharine Rohlfs war eine US-amerikanische Schriftstellerin von viktorianischen Kriminalromanen. Sie veröffentlichte Ihre Erzählungen unter dem Namen als Anna Katharine Green und gilt als die Mutter der Detektivgeschichten und die bedeutendste Vertreterin des Genres zwischen Edgar Allan Poe und Sir Arthur Conan Doyle. Ihr Werk ist sehr umfangreich – neben fast 40 Romanen schrieb sie auch Kurzgeschichten und Gedichte.

Anna Katharine Green war das vierte Kind des New Yorker Anwalts James Wilson Green und seiner Ehefrau Katherine Anne Whitney Green. Die Mutter starb 1849 bei der Geburt ihres fünften Kindes, das die Geburt gleichfalls nicht überlebte. James Green heiratete nach dem Umzug der Familie nach Buffalo, New York ein zweites Mal. Anna Katharina Greens Stiefmutter setzte sich für eine grundlegende Ausbildung ihrer Stieftochter ein und ermutigte sie auch bei ihren Schreibversuchen. 1863 wurde Anna Katharine aufs Ripley College in Poultney, Vermont geschickt. Das heute unter dem Namen Green Mountain College firmierende private College war damals eine der wenigen universitären Einrichtungen, die Frauen offenstanden. Die für damalige Zeiten ungewöhnliche Entscheidung der Eltern, eine junge Frau studieren zu lassen, führt Martha Halley Dubiose auf den Einfluss des progressiven Predigers Henry Ward Beecher zurück, der ein vehementer Verfechter der Frauenrechte war und zu dessen Gemeinde die Familie eine Zeitlang zählte. Anna Katharine wurde am Ripley College Vorsitzende der Washington Irving Association, machte die Bekanntschaft mit Ralph Waldo Emerson und setzte sich selbst das Ziel, Dichterin zu werden. 1866 schloss sie ihr Studium mit einem Bachelor ab und kehrte dann zu ihrer Familie zurück, die wieder in Brooklyn Heights, einem Stadtteil von New York City lebte.

Nachdem ihre Versuche, Gedichte zu schreiben, bei Ralph Waldo Emerson auf wenig Ermutigung stieß, begann sie ab 1868 an einem Roman zu arbeiten. Sie fürchtete anfangs, darin keine Unterstützung bei ihrem Vater zu finden. Ihr Vater zeigte sich jedoch von ihrem Roman Der Fall Leavenworth sehr angetan - vermutlich auch, weil Anne Katharine mit dem Roman weitreichende juristische Kenntnisse und Wissen über die Abläufe eines Gerichtsprozesses unter Beweis stellte. Er half ihr, mit dem Verleger George Putnam in Kontakt zu treten. Der Fall Leavenworth war sowohl in den USA als auch im Ausland ein großer Erfolg. In Großbritannien äußerte sich Wilkie Collins sehr positiv über das Werk, in Frankreich fand sie Unterstützung durch Émile Gaboriau.

Am 25. November 1884 heiratete Green in Buffalo den Schauspieler und späteren Möbeldesigner Charles Rohlfs. Sie war ihm durch den Pfarrer ihrer Kirchengemeinde vorgestellt hatte. Greens Vater hatte zunächst Vorbehalte gegen die Heirat mit dem acht Jahre jüngeren Schauspieler. Unter seinem Einfluss gab dieser die Schauspielerei weitgehend auf um Möbeldesign zu studieren. In der ersten erfolgreichen Bühnenfassung von Der Fall Leavenworth gehörte Charles Rohlfs zum Ensemble. Das Ehepaar hatte eine Tochter und zwei Söhne: Rosamunde, Roland und Sterling Rohlfs, die beide Testpiloten wurden.

Rohlfs starb mit über 88 Jahren am 11. April 1935 in Buffalo und fand ihre letzte Ruhestätte dort auf dem Forest Lawn Cemetery.

Verwendete Quelle: Artikel Anna Katharine Rohlfs In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.
URL: https://de.wikipedia.org/wiki/Anna_Katharine_Rohlfs

Dieser Artikel (Quellenangabe) basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht seit Juli 2009 unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz – vormals GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

ngiyaw-eBooks Home