Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

ngiyaw-eBooks Home

Helena Hahn, Jelena Andrejevna Fadejeva (23. Januar 1814, Kiev – 24. Juni 1842, Odessa)

Prosa

Utballa AcrobatReader PDF    epub ePub    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle    Flash Flash

Helena Hehn, Utballa, Aus: Novellenschatz des Auslandes, Herausgegeben von Paul Heyse und Hermann Kurz, Aus dem Russischen von Claire Glümer, Dritter Band, Rudolph Oldenbourg, München



Helena Hahn, Jelena Andrejevna Fadejeva (23. Januar 1814, Kiev – 24. Juni 1842, Odessa)

Helena Hahn war eine russische Schriftstellerin, die u. a. für die Zeitschriften Bibliothek des Lesens und Heimatnotizen schrieb. Sie war die Mutter von Helena Blavatsky.

Helena Hahn war die Tochter von Prinzessin Helena Dolgoruki und Andrei Michailowitsch Fadejew. Im Jahre 1830, erst 16 Jahre alt, heiratete sie den viel älteren Pyotr Alekseyevich Gan, mit dem sie vier Kinder hatte, Helena, Alexander, Vera und Leonid. Ihre Ehe war nicht glücklich, und sie flüchtete sich in Literatur und schrieb Romane unter dem Pseudonym Zeneida R, deren Hauptthemen die unterdrückten Frauen waren. Ihre Romane wurden gut aufgenommen und einige Kritiker verglichen sie sogar mit George Sand.



Verwendete Quelle: Jelena Andrejevna Fadejeva in: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.
URL: https://ru.wikipedia.org/wiki/%D0%93%D0%B0%D0%BD,_%D0%95%D0%BB%D0%B5%D0%BD%D0%B0_%D0%90%D0%BD%D0%B4%D1%80%D0%B5%D0%B5%D0%B2%D0%BD%D0%B0

Dieser Artikel (Quellenangabe) basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht seit Juli 2009 unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz – vormals GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

ngiyaw-eBooks Home