ngiyaw-eBooks Home

Annie Hruschka, Pseudonyme Erich Ebenstein, Hardy Langen, Niko/Nico Corona (22. April 1867, Graz – 15. Juli 1929, Rein)

Prosa
Schüsse in der Nacht AcrobatReader PDF    epub ePub    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle    Flash Flash    Digitalisat Digitalisat

Annie Hruschka, Schüsse in der Nacht, Verlagsanstalt Benziger und Co. Einsiedeln/Waldshut/Cöln a. Rh., o. J.



Annie Hruschka, Pseudonyme Erich Ebenstein, Hardy Langen, Niko/Nico Corona (22. April 1867, Graz – 15. Juli 1929, Rein)

Annie Hruschka war eine österreichische Schriftstellerin.

Annie Hruschka war die Tochter des Rechtsanwalts Dr. Franz Ferdinand Krauß und der Anna geb. Schieß. Sie wurde auf den Namen Anna Antonia Maria Krauß getauft. Sie verfasste zahlreiche Unterhaltungs-, Ehe-, Familien-, Kriminal- und Zeitungsromane. Als Verfasserin vielgelesener Zeitungsromane ist Annie Hruschka ... weit über die Grenzen ihrer Heimat bekannt geworden. Mit 23 Jahren heiratete sie 1890 in Graz den in Böhmen gebürtigen k.k. Professor Alois Hruschka (1852 1921), der ebenfalls schriftstellerisch tätig war. Lange Jahre lebte sie zusammen mit ihrem Ehemann in Stuttgart, Prag und Wien. Die letzten Jahre ihres Lebens verbrachte sie wieder in ihrer Heimat Steiermark, in Rein bei Graz. Sie starb im Alter von 62 Jahren an einem Herzfehler und fand in Rein auch ihre letzte Ruhestätte.

Hruschka verfasste über 120 Romane, darunter auch 52 Kriminalromane resp. Romane mit kriminalistischem Hintergrund. Die meisten ihrer Bücher veröffentlichte sie unter dem Pseudonym Erich Ebenstein, aber sie verwendete auch zwei weitere Pseudoandronyme: Hardy Langen und Niko/Nico Corona. Viele ihrer Romane verfasste Hruschka als Fortsetzungsromane für Tages- bzw. Wochenzeitungen, beispielsweise in Illustrierte Roman-Welt, Die Romanzeitung für Haus und Familie; Im traulichen Heim; in der Bibliothek der Unterhaltung und des Wissens; im beliebten Unterhaltungsblatt für die katholische Familie Alte und Neue Welt oder in der Berliner Hausfrau. Interessanterweise erschienen diese auch im Ausland. Später erschienen dann nahezu alle ihre Werke auch in Buchform. Annie Hruschka hat mit Silas Hempel (neben Auguste Groner mit ihrem Joseph Müller) den ersten berühmten Privatdetektiv der deutschsprachigen Literatur geschaffen. Dass Silas Hempel heute beinahe vergessen ist, bleibt ein ungerechtes Schicksal.

Verwendete Quelle: Artikel Annie Hruschka In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.
URL: https://de.wikipedia.org/wiki/Annie_Hruschka

Dieser Artikel (Quellenangabe) basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht seit Juli 2009 unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz – vormals GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

ngiyaw-eBooks Home