ngiyaw-eBooks Home

Johannes Scherr (3. Oktober 1817, Rechberg-Hinterweiler – 21. November 1886, Zürich)

Prosa

pdf Band I/1: Vorzeit und Mittelalter epub ePub    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle

Johannes Scherr, Deutsche Kultur- und Sittengeschichte in drei Bänden, Band I: Vorzeit und Mittelalter, 1. Teilband, Durchgesehen und herausgegeben von Franz Blei, Mit zahlreichen Illustrationen nach alten Vorlagen, Verlag Johannes Knoblauch G. M. B. H., Berlin-Wilmersdorf, 1858
Die Rechtschreibung wurde aktualisiert. ePub vom Jürgen Beschorner



pdf Band I/2: Vorzeit und Mittelalter epub ePub    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle

Johannes Scherr, Deutsche Kultur- und Sittengeschichte in drei Bänden, Band I: Vorzeit und Mittelalter, 2. Teilband, Durchgesehen und herausgegeben von Franz Blei, Mit zahlreichen Illustrationen nach alten Vorlagen, Verlag Johannes Knoblauch G. M. B. H., Berlin-Wilmersdorf, 1858
Die Rechtschreibung wurde aktualisiert. ePub vom Jürgen Beschorner



pdf Band II/1: Das Zeitalter der Reformation epub ePub    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle

Johannes Scherr, Deutsche Kultur- und Sittengeschichte in drei Bänden, Band II: Das Zeitalter der Reformation, 1. Teilband, Durchgesehen und herausgegeben von Franz Blei, Mit zahlreichen Illustrationen nach alten Vorlagen, Verlag Johannes Knoblauch G. M. B. H., Berlin-Wilmersdorf, 1858
Die Rechtschreibung wurde aktualisiert. ePub vom Jürgen Beschorner



pdf Band II/2: Das Zeitalter der Reformation epub ePub    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle

Johannes Scherr, Deutsche Kultur- und Sittengeschichte in drei Bänden, Band II: Das Zeitalter der Reformation, 2. Teilband, Durchgesehen und herausgegeben von Franz Blei, Mit zahlreichen Illustrationen nach alten Vorlagen, Verlag Johannes Knoblauch G. M. B. H., Berlin-Wilmersdorf, 1858
Die Rechtschreibung wurde aktualisiert. ePub vom Jürgen Beschorner



pdf Band III/1: Die neue Zeit epub ePub    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle

Johannes Scherr, Deutsche Kultur- und Sittengeschichte in drei Bänden, Band III: Die neue Zeit, 1. Teilband, Durchgesehen und herausgegeben von Franz Blei, Mit zahlreichen Illustrationen nach alten Vorlagen, Verlag Johannes Knoblauch G. M. B. H., Berlin-Wilmersdorf, 1858
Die Rechtschreibung wurde aktualisiert. ePub vom Jürgen Beschorner



pdf Band III/2: Die neue Zeit epub ePub    MobiPocketReader/Kindle Mobi/Kindle    Kindle azw3/Kindle

Johannes Scherr, Deutsche Kultur- und Sittengeschichte in drei Bänden, Band III: Die neue Zeit, 2. Teilband, Durchgesehen und herausgegeben von Franz Blei, Mit zahlreichen Illustrationen nach alten Vorlagen, Verlag Johannes Knoblauch G. M. B. H., Berlin-Wilmersdorf, 1858
Die Rechtschreibung wurde aktualisiert. ePub vom Jürgen Beschorner



Johannes Scherr (3. Oktober 1817, Rechberg-Hinterweiler – 21. November 1886, Zürich)

Johannes Scherr war ein deutscher Kulturhistoriker und Schriftsteller.

Johannes Scherr war der Sohn des Lehrers Franz Scherr und dessen Frau Cäcilie, geborene Nüding. Scherr machte 1837 sein Abitur am bischöflichen Konvikt in Ehingen und brach dann eine Ausbildung zum katholischen Priester ab. Von 1837 bis 1840 studierte er deutsche Philologie und Geschichte an der Universität Tübingen. Von 1840 bis 1843 war er Lehrer an der Privatschule für Taubstumme seines Bruders Ignaz Thomas Scherr in Winterthur und danach Schriftsteller in Stuttgart. Von 1848 bis 1849 war er Abgeordneter der Zweiten Kammer des württembergischen Landtags für Geislingen. Scherr musste nach der gescheiterten Revolution 1849 in die Schweiz fliehen, wo er sich habilitieren konnte und 1860 zum Ordinarius für Geschichte am Polytechnikum Zürich aufstieg. Von 1855 bis 1857 war er Chefredakteur des in Winterthur erscheinenden Landboten.

Scherr legte eine Vielzahl kulturhistorischer Veröffentlichungen vor, von denen am einflussreichsten die Deutsche Kultur- und Sittengeschichte war. Daneben verfasste er auch Romane und Erzählungen.

Johannes Scherr war ab 1845 verheiratet mit der Volksschriftstellerin und Kochbuchautorin Maria Susanne Kübler (1814–1873), in die er sich bereits während seiner Zeit als Lehrer in Winterthur verliebte und die ihm nach ihrer Scheidung nach Stuttgart gefolgt ist.



Verwendete Quelle: Artikel Johannes Scherr in: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.
URL: https://de.wikipedia.org/wiki/Johannes_Scherr

Dieser Artikel (Quellenangabe) basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht seit Juli 2009 unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz – vormals GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.