ngiyaw-eBooks Home          

Verfügbare Texte


Biographie

Hedda von Schmid (5. Oktober 1864, Pernau – 13. Januar 1921, Berlin)

Hedda von Schmid war eine deutsche Dichterin und Prosaschriftstellerin.

Riesemann, Frau Hedda v., Ps. und Mädchennamen Hedda v. Schmid, Gut Starnberg, über Hapsal und St. Martens, Esthland, wurde am 10. September 1864 zu Pernau als die Tochter eines Zollamtsbeamten geboren. Infolge Versetzung ihres Vaters kam sie nach Riga und dann in die astrachanische Kalmuckensteppe, von wo sie 1879 nach Livland zurückkehrte, um hier ihre Erziehung und Schulbildung zu vollenden. Im Jahre 1890 heiratete sie den Gutsbesitzer Arthur von Riesemann und lebt jetzt auf dem Gute Starnberg in den glücklichsten Verhältnissen.

Namensformen: Hedda von Schmid; Hedwig Amalie Hermine von Schmid verh. von Riesemann; Hedwig von Schmid; Hedda v. Schmid

Quellen: Die digitale Textsammlung älterer Literatur Estlands, EEVA, ist ein gemeinsames Projekt der Universitätsbibliothek Tartu (Dorpat) und der Abteilung für Literatur und Volkskunde der Universität Tartu in Zusammenarbeit mit dem Estnischen Literaturmuseum, sowie Sophie Pataky, Lexikon deutscher Frauen der Feder, Bd. 2, Berlin, 1898, S. 193.

ngiyaw-eBooks Home