ngiyaw-eBooks Home

Scholem Alejchem, Pseudonym von Schalom Yakov Rabinowitsch (2. März 1859, Perejaslaw bei Kiew, Ukraine – 13. Mai 1916, New York)

Scholem Alejchem war ein jiddischsprachiger Schriftsteller.

Scholem Alejchem schilderte u.a. das Leben jüdischer Auswanderer in den USA, schrieb Kinderbücher und brachte dem amerikanischen Publikum das jüdische Leben Osteuropas näher. Aufgrund von Pogromen emigrierte er 1905 aus der damals russischen Stadt Odessa zunächst in die Schweiz, 1914 in die USA, wo er bis zu seinem Tod im jüdisch geprägten New York wohnte. Seine ersten Werke erschienen auf Russisch oder Hebräisch, der Sprache der gelehrten jüdischen Oberschicht, er entschied sich aber auf Jiddisch zu schreiben, was die Sprache von Millionen von osteuropäischen Juden war, in der es aber bisher kaum größere Literatur gab.


Bibliographie

Verwendete Quelle: Artikel Scholem Alejchem. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 28. Februar 2008, 08:52 UTC.
URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Scholem_Alejchem&oldid=43084347
(Abgerufen: 9. März 2008, 10:02 UTC)
Dieser Artikel (Quellenangabe) basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht seit Juli 2009 unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz – vormals GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Verfügbare Texte


ngiyaw-eBooks Home