ngiyaw-eBooks Home          

Verfügbare Texte


Biographie

Maria Solina (9. März 1857, Krakau – 1899, Marburg (Steiermark))

Marie von Kliment, Ps. Maria Solina, Wien-Währing, Weinhauserstrasse 29, am 19. März 1857 in Krakau geboren, hat sie ihre Kindheit und Jugend in Wien verlebt, wohin ihr Vater, der als pensionierter Oberst 1896 starb, bald nach ihrer Geburt versetzt wurde. Seit einigen Jahren litterarisch thätig, ist sie durch stete Kränklichkeit an ausdauernder Arbeit gehindert Ein Erstlingsroman unter dem Titel »Schloss Höllenstein« ist im Herbste 1893 im Wiener Fremdenblatt erschienen; im Frühjahr 1894, wurde von der Wiener Litterarischen Gesellschaft eine Novelle »Mutter und Tochter« in den I. Novellenband aufgenommen. Im Jahre 1895 erschien in Piersons Verlag in Dresden ihr »Roman einer Träumerin«. Ausser diesen grösseren Arbeiten sind zahlreiche kleinere Novelletten, Feuilletons, Skizzen, auch einige Gedichte, in verschiedenen Blättern Deutschlands und Österreichs erschienen.

Quellen: Biographisches Jahrbuch und deutscher Nekrolog, von Anton Bettelheim, Adolf Frey, Guido Adler, Friedrich von Bezold – 1900
Sophie Pataky, Lexikon deutscher Frauen der Feder Bd. 2, Berlin, 1898, S. 266.

ngiyaw-eBooks Home