ngiyaw-eBooks Home

Carola Bruch-Sinn – Mein Lied.     Zur Biographie

aus: Pessimisten-Gesangbuch, Herausgegeben von Otto Kemmer, J. C. C. Bruns' Verlag, Minden, 1884, S. 22.



Es tönt nicht froh, in heit'rer Zuversicht
Dem Tag entgegen und dem gold'nen Licht –
Der Gram durchzieht's, der ewig leidvoll wacht
Im schwarzen Kleid der sternenlosen Nacht,
In ihres Schleiers dunklen Falten webt,
Auf ihres Grauens düst'rem Fittig schwebt.
Kein froher Herold ist mein dunkles Lied,
Der leichtbeschwingt den Aether hell durchzieht,
Kein Jubelruf, kein wonn'ger Lenzesklang –
Ein Schmerzenshymnus und ein Sterbesang.





Carola Bruch-Sinn - Mein Lied.