ngiyaw-eBooks Home

19. Mai 2009

Robert Burns – An die Waldlerche     Zur Biographie


aus: Robert Burns, Lieder und Balladen, A. Hofmann & Comp., Berlin, 1860, S. 93.

Übertragen von Adolf Wilhelm Ernst von Winterfeld


20090519_Karl Bodmer – Hirsche im Wald

Karl Bodmer – Hirsche im Wald


O, liebes Vöglein, nicht entweich’,
Verlaß nicht deinen schwanken Zweig;
Ein armes Herz kommt thränenreich
          Dein klagend Lied zu hören.


Noch einmal diesen süßen Ton!
Ich merke auf, behalt’ ihn schon,
Vielleicht wird sie gerührt davon
          Und wird mich dann erhören.


Sag, war dein Liebchen falsch gesinnt,
So leicht und wechselnd wie der Wind?
Ach, solche Klagetöne sind
          Umsonst nicht ausgesprochen.


Du sprichst von Schmerzen, tief und schwer,
Von einem Leben, freudeleer;
Hab’ Mitleid, Vöglein, nun nicht mehr –
          Sonst ist mein Herz gebrochen.





20090519_Robert Burns - An die Waldlerche